Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Laura bei den Berlin Open 2018Laura bei den Berlin Open 201807.05.2018

Laura holt erneut Silber in Berlin

 

Am vergangenen Samstag (05. Mai 2018) hat Laura Trifkovic bei den Internationalen Berlin Open 2018 im Taekwondo Zweikampf erneut die Silbermedaille errungen. Im Finale unterlag sie einer spanischen Kontrahentin denkbar knapp durch den "Goldenen Punkt" in der Zusatzrunde.

Bereits am Freitag zuvor war Laura mit ihrer Betreuerin Kim Schneider nach Berlin gereist, um die an diesem Tage obligatorische Waage hinter sich zu bringen. Wie üblich gab es dabei natürlich Gelegenheit auch etwas von Berlins Attraktionen zu sehen.

Das Finale gegen die Konkurrentin aus Spanien begann mit beiderseitig taktischer Zurückhaltung. Den einzigen Fehler machte Lauras Gegnerin und Laura konnte mit einer 1:0 Führung die erste Runde beenden.

In der zweiten Runde versuchte Laura mit Tritten Richtung Kopfschutz der Spanierin, allerdings immer kontrolliert und auf die eigenen Deckung achtend, den Kampf für sich zu entscheiden. Dies gelang jedoch nicht und so ging es in die entscheidende letzte Runde mit dem dünnen 1:0 Vorsprung.

In der dritten Runde versuchte Laura das knappe Ergebnis zu verwalten. Sie unternahm einige kontrollierte Angriffe, ließ aber leider die letzte Entschlossenheit vermissen. Mehrfach musste der Kampfrichter die Kämpferinnen auffordern, etwas mehr zu tun. Kurz vor Ende kassierte Laura dann durch einen Fehler das 1:1, als der Kampfrichter eine regelwidrige Aktion von ihr mit einem Punkt für die Gegnerin strafte.

In der entscheidenden vierten Runde hieß es dann: Goldener Punkt - und diese Lotterie entschied Lauras Gegnerin mit einem präzisen Kick Richtung Kopfschuss für sich und konnte den Turniersieg bejubeln.

Laura freute sich im engen Kreis ihres Betreuerstabs über die Silbermedaille, allerdings war sie durchaus die aktivere Kämpferin und so war die Freude gemischt mit etwas Ärger, nach dem letztjährigen zweiten Platz diesmal den Gesamtsieg verpasst zu haben.

Zum Abschluss besuchte das Team noch das Brandenburger Tor und verabschiedete sich mit einigen schönen Schnappschüssen aus der Hauptstadt.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?