Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Laura Trifkovic mit einem Drehkick Versuch[Galerie][Videos]

11.03.2019

 

Laura verpasst in Eindhoven die Medaillenränge

 

Viele erfahrene Kampfsportler hatten es Laura Trifkovic mit auf den Weg gegeben zum Start in das Wettkampfjahr 2019: die ersten Versuche im Taekwondo Zweikampf bei den Damen werden hart und lehrreich. Durch die Setzlisten bekommen die Neulinge zunächst durchweg sehr schwere Aufgaben - dies zeigte sich auch in Eindhoven bei den diesjährigen Dutch Open. Bereits im Achtelfinale ging es für Laura, die wieder für das Saarland startete, gegen eine erfahrene Vertreterin von der Elfenbeinküste, die für Friedrichshafen antrat und bereits im Januar den Creti-Cup für sich entschieden hatte. Laura konnte sehr gut mithalten und sogar mit 1:0 in Führung gehen. Doch eine Unachtsamkeit nutzte die Kontrahentin zu einem Kick zum Kopfschutz und Laura lag mit 1:3 zurück. Bei den zahlreichen Versuchen die Gegnerin zu attackieren strauchelte Laura in Folge dreimal und bekam jeweils einen Minuspunkt. Der Kampf schien mit 1:6 zugunsten Lauras Gegnerin entschieden. Doch in der dritten Runde drängte Laura auf den Ausgleich und presste ihre Kontrahentin mehrfach mit starken Angriffen in die Defensive und über den Mattenrand, woraufhin sich der Abstand auf 3:6 verkürzte. Mit der letzten Aktion, eine Sekunde vor Schluss, versuchte Laura noch einen Rückwärtsdrehkick, welcher den Kopfschutz ihrer Gegnerin nur um wenige Zentimeter verfehlte. Damit blieb es beim Endstand von 3:6.

Coach Axel Müller zeigte sich bis auf die Unachtsamkeit, die Laura letztlich die Niederlage einbrachte, mit den Ansätzen zufrieden.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?